ANA e.V. Arbeitsgemeinschaft Nahverkehr Augsburg


Unsere wichtigsten Ziele sind die Erweiterung und Verbesserung des Straßenbahnnetzes und der Aufbau einer regionalen S-Bahn für den Großraum Augsburg. Ergänzend dazu treten wir ein für ein Netz von Zubringer-Buslinien anstelle des Parallelverkehrs von Bus und Tram bzw. Bahn. Ein attraktiverer und wirtschaftlicherer ÖPNV - das ist unser Ziel.



Vortrag: Eine neue Straßenbahnlinie vom Jakober Tor bis zum Hauptbahnhof – Ein Beitrag zur Verkehrswende in Augsburg
Donnerstag, 20. Februar 2020, 19:00 Uhr

Zeughaus, Reichlesaal, Zeugplatz 4, 86150 Augsburg

"Eine Vision für die Karlstraße" schrieb die Augsburger Allgemeine Ende Oktober über den Vorschlag des Forums Augsburg lebenswert für eine umweltfreudliche Umgestaltung der Ost-West-Achse vom Hauptbahnhof bis zum Jakobertor. Weniger Platz für Autos schafft mehr Platz für eine neue Straßenbahnlinie, für mehr Grün, für Fußgänger und Radfahrer. Damit rückte die Mobilitätswende in den Mittelpunkt des anlaufenden Kommunalwahlkampfes. Jetzt, zu Beginn der heißen Phase legt das Forum Augsburg lebenswert zusammen mit dem ADFC und den Fridays for Future nach und initiiert einen Radentscheid für Augsburg.Die Macher des Vorschlags für die Ost-West-Achse haben in der Zwischenzeit Gespräche mit den meisten Fraktionen im Stadtrat geführt. Der Vorschlag hat in mehrere Wahlprogramme Eingang gefunden, insbesondere auch möglicher Regierungsparteien. Noch nie standen die Chancen so gut, dass dieser für die Stadtentwicklung so segensreiche Umbau tatsächlich geschieht.Am Donnerstag, den 20. Februar, um 19:00 im Zeughaus (Reichlesaal), stellt das Forums Augsburg lebenswert das Projekt der Öffentlichkeit vor.Die Macher des Planes gehen auf die Fragen ein, die ihnen immer wieder gestellt werden: • Welche Grundgedanken stecken hinter dem Projekt? • Wieso gerade die Karlstraße? • Welche Vorteile bringt das für den ÖPNV, für Radfahrer, für Fußgänger? • Welche Perspektiven eröffnen sich für die Stadtentwicklung? • Wie sieht der Plan im Detail aus? • Führt die Reduktion der Autospuren zum Zusammenbruch des motorisierten Individualverkehrs? • Braucht es als Ausgleich eine neue Umgehungsstraße? Für eine genaue Beschäftigung mit dem Vorschlag hängen großformatige Pläne aus. Die Veranstaltung lässt genügend Raum für eine angeregte Diskussion. Der Abend bietet eine gute Gelegenheit, das Forum Augsburg lebenswert und Vertreter seiner Mitgliedsverbände Arbeitsgemeinschaft Nahverkehr Augsburg, Verkehrsclub Deutschland, Allgemeiner Deutscher Fahrradclub und Bund Naturschutz kennenzulernen.Eintritt frei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Planung Linie 5 im Stadtrat
Linie 5 Planung ohne Alternativen? (PDF - 0,1 MB)

Arbeitsgemeinschaft Nahverkehr Augsburg e.V. | Postfach 10 11 26 | 86001 Augsburg

Tel. 49-821-51 81 07 | Fax 49-821-51 81 56

Die ANA ist Mitglied im Forum Augsburg lebenswert e.V.